just be yourself!
  Startseite
    Verliebt
    Verhasst
    Verwirrt
    Tokio Hotel
    Politik
    Freunde
    be yourself!
    Selbstversuche
    daily life
    *lol*
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  Alkohol am Steuer
  Die Toten Hosen
  Handschrift
  Menschen...
  Friends
  Haustiere ;-)
  Gedichte
  Wenn eine Website...
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/be-yourself

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Kristin
  Maris HP
  TH-Hassclub
  Tokio Hotel Hass Club
 
Verliebt

Scheiße. Scheiße scheiße scheiße.
Ichn hab so absolut keinen Bock mehr. Wirklich nicht. Ich könnte kotzen. Ja, ich weiß, ich bin unglaublich nett. Ich habe das schon so oft gehört, dass ich der netteste Mensch in diesem gottverdammten beschissenen Universum sein muss. Und ich bin der größte Idiot auf dieser beschissenen Welt. Ich hasse mich. Ich habe das Bedürfnis, laut zu schreien und gegen eine verdammte Wand zu laufen. Aber mir gehts gut. Nein, mir gehts nicht gut. Es geht mir beschissen. Ich möchte jemanden schlagen. Wieso darf ich nicht einfach jemanden schlagen? Ich möchte irgendjemandem so richtig weh tun. Vielleicht gehts mir dann besser. Vielleicht werde ich dann diesen beschissenen Schmerz los. Vielleicht sollte ich mich auch einfach unter irgendeinen Baum legen und sterben. Ich will jemandem wehtun und dann mir wehtun und dann allen anderen wehtun. Aber das würde auch nichts daran ändern, dass ich der größte Idiot aller Zeiten und er doch eine Kakerlake ist. Außerdem bin ich doch so nett. Ich will nicht mehr nett sein. Mir reichts. Man sieht ja, wie weit mich das gebracht hat. Den nächsten, der sagt, ich sei nett, den werde ich schlagen. Ich will dieses beschissene Wort nie wieder hören. Nie wieder.
18.6.07 18:36


Whahoo!!!


Wir haben uns gestern geküsst!
17.6.07 13:43


Juhuuu!!

Hach, gehts mir gut. Ich bin absolut glücklich.
Mein Abi hab ich endlich hinter mir und es lief viel besser als erwartet. Mein Vater hatte gestern Geburtstag und wir waren gemeinsam auf dem Jethro Tull Konzert und das war auch echt super. Und U hat mir endlich auf meine loki-Nachricht geantwortet und gefragt, wann ich denn Zeit hätte Manchmal läuft alles beschissen, aber das wird dann dadurch ausgeglichen, dass wieder alles perfekt läuft...
14.6.07 13:09


Ich fühl mich absolut lächerlich. Wahrscheinlich ist es einfach nur blöd von mir gewesen, anzunehmen, dass er sich meldet. Bei lokalisten war er auch zwischendrin online, aber auch da hat er sich nicht gemeldet. Ich frage mich, was passiert ist. Vielleicht wollte er einfach nur nett sein die letzten Tage. Und das Händchenhalten und die Umarmungen waren nur Wahnvorstellungen von mir. Oder er hat nochmal über uns beide nachgedacht und ist zu dem Schluss gekommen, dass er mich doch nicht so toll findet, sondern einfach nur nett. Oder nervig. Oder abstoßend. Ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll.
12.6.07 19:57


Oh Mann, ich bin grad extrem angepisst. U hat sich noch nicht gemeldet, ich bin mit dem Colloquiumsstoff für morgen noch nicht durch und fürs Ärztekonzert sind die Arenakarten ausverkauft. Das ist wirklich ein Scheißtag.
12.6.07 18:47


Er hat gestern nicht mehr angerufen. Ja, mir ist klar, dass er wahrscheinlich spät vom Streetlife nach Hause gekommen ist und entweder zu müde war oder dachte, es wäre zu spät, noch anzurufen. Das ändert jedoch nichts daran, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte. Dabei gingen mir vor allem Szenarien durch den Kopf, in denen X ihm irgendeinen Scheiß über mich erzählt oder ihn anderweitig überzeugt, dass er lieber die Finger von mir lassen sollte. Wahrscheinlich sollte ich mich schämen, ihr so etwas zuzutrauen.
Das alles kommt zu dem denkbar schlechtesten Zeitpunkt. ich müsste eigentlich lernen, aber es geht nicht. Ich habe den Appetit verloren (und wer mich kennt, weiß, dass ich selbst in den größten Stresssituationen nie derartige Probleme habe). Je öfter ich U sehe, je näher wir uns kommen, desto mehr verliebe ich mich in ihn. Wenn wir zusammen sind, bin ich wunschlos glücklich und wenn er weg ist, fehlt er mir fast körperlich, als hätte jemand ein Stück von mir weggeschnitten. Daher kommt wohl auch meine Angst, es könnte etwas schiefgehen. ich weiß nicht, ob ich glücklich oder unglücklich bin, ich befinde mich in einem undefinierbaren Schwebezustand.
11.6.07 12:45


Der gestrige Abend war toll. Zuerst dachte ich, U kommt gar nicht - ich habe ziemlich frustriert eine Zigarette nach der anderen geraucht, X' Gejammer über ihr nicht vorhandenes Sexleben angehört und mich gefragt, ob ich nicht doch lieber daheim geblieben wäre - aber so gegen 7 war er dann endlich da. Und was soll ich sagen? Es läuft langsam, aber inzwischen kann ich mit Sicherheit sagen, dass etwas läuft. Ich kann es sogar mit absolut 100%iger Sicherheit sagen. Es war so offensichtlich, dass X mich sogar darauf angesprochen hat. Es ging ihr nämlich nicht so gut und U hat ihr schließlich angeboten, dass sie notfalls bei ihm schlafen könnte. Aber davor hat er mich gefragt, ob es mir etwas ausmacht. Es war nur eine simple Frage, aber ganz offensichtlich darf es mir etwas ausmachen.
X hat nicht viel gesagt, aber es war ihr anzusehen, dass sie nicht viel davon hält. Ich habe auch nichts anderes erwartet. Ich finde es nur traurig, dass ich ihr mit Nachdruck klar machen musste, dass sie es absolut nichts angeht und ich mich vor niemandem rechtfertigen muss. Egal. Es ging mir noch nie besser und das lasse ich mir von ihr nicht kaputt machen, nur weil es in ihrer Beziehung grad nicht so gut läuft.
10.6.07 14:20


Glücklich...

Hach, ich bin so glücklich, dass ich platzen könnte! Der gestrige Abend verlief so perfekt. Er hätte mich sogar beinahe geküsst, aber in dem Moment ist die S-Bahn gekommen. Aber das ist mir egal, weil es trotzdem ein wunderbarer Abend war. Irgendwie bin ich sogar froh, dass er es nicht getan hat, weil das irgendwie etwas kaputt gemacht hätte. Ich kanns nicht genau erklären, aber irgendwie habe ich sowieso das Gefühl, als ob jemand die Schnellvorlauftaste gedrückt hat, und das wäre dann doch zu schnell. Aber wir sind Händchen haltend und Arm in Arm durch die Stadt gelaufen und er hat gesagt, dass er sich sehr freut, dass ich gekommen bin (eigentlich hätte ich ja lernen müssen). Er hat sogar Andeutungen gemacht, dass er mich gerne als Freundin hätte. X und Y müssten vollkommen blind oder total bescheuert sein, um das nicht zu bemerken...

Juuuuuhuuuuu!!!!
7.6.07 19:34


Ich hasse mich. Ich bin so eine erbärmliche Kuh. Jetzt sitze ich schon wieder nervös vor dem Computer und warte auf eine einzige Zeile von ihm, irgendetwas. Ich besitze nicht das kleinste Fitzelchen Selbstachtung.
5.6.07 18:27


A hat mich gestern mit ihren Ansichten zum Thema Beziehungen ganz furchtbar deprimiert. Sie hat gemeint, dass alle Beziehungen nichts weiter als Zweckgemeinschaften sind und dass sie kein einziges Paar kennt, das glücklich ist. Sowas sollte man in meinem derzeitigen Zustand nicht zu mir sagen.
5.6.07 15:41


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung